Veröffentlicht am 15.11.2013

Sebiworld 5.0 - die neue Seite!

Es ist vollbracht: Die neue Sebiworld.net-Seite ist online. Dieses Mal hat sich eine Ganze Menge geändert - Das Hosting, das CMS, das Design, eigentlich maximal viel.

Das Hosting

Mein alter Webhoster One.com hat mir über vier Jahre lang treue Dienste geleistet. Grundsätzlich hatte ich auch nichts zu beanstanden, der Service war ausgezeichnet und die Seite war bis auf kleinere Ausfälle, die immer angekündigt und begründet waren, immer stabil erreichbar. Nicht zuletzt hatte mich natürlich der Preis zu diesem Webhoster gelockt. Der einzige Grund für den Wechsel war eigentlich nur das Ablaufen der Kündigungsfrist.

Ab jetzt bin ich bei den Ubernauten! Nachdem ich immer wieder in diversen Podcasts von diesem deutschen Hosting-Anbieter gehört hatte konnte ich nicht mehr widerstehen. Das Angebot ist unbestechlich: Ausreichend Platz (10gb) und Traffic (100gb/Monat) werden angegeben, außerdem lassen sich sowohl PHP- als auch Ruby-Anwendungen hosten, und jede Menge weitere technische Spielereien sind möglich. Das Motto „Hab einfach Spaß!“ trifft es sehr gut. Besonders der freundliche und direkte Kontakt zu den Jungs von Uberspace hat mich sehr beeindruckt. Zusätzlich sticht das Preismodell hervor: Ein Euro pro Monat sind Pflicht, bei Gefallen kann die monatliche Gebühr aber frei nach oben korrigiert werden. Und bis jetzt bin ich überaus zufrieden mit meinem neuen Hoster! Ohne Vorbehalte kann ich die Ubernauten an alle Interessierten weiterempfehlen!

Ein neues CMS

Beim CMS (Content-Management-System) hat man immer die Qual der Wahl. Ob Drupal, Joomla, Wordpress - jedes System fühlt sich anders an, hat Vorteile und Nachteile.

Meine alte Seite habe ich mit der Version 3 von Joomla realisiert. Das System war für mich eigentlich ganz schick und relativ intuitiv verständlich. Mit Drupal konnte ich mich im Vergleich nicht so richtig anfreunden. Besonders die Möglichkeit, ein selbst erstelltes Template mit Variablen zu versehen und damit Einstellmöglichkeiten im Backend zu bieten, damit im Anschluss nicht mehr im Code herumgepfuscht werden muss, hat mir sehr gefallen. Bei dem Versuch eine etwas komplexere App als Joomla-Komponente zu realisieren bin ich aber irgendwann an meine Grenzen gestoßen. Das Tutorial-Material war gerade für die neue 3er Joomla-Version noch nicht sehr umfangreich. Wenn man schon mal ein neues Projekt anfängt will man natürlich auch direkt auf dem aktuellsten Stand der Technik sein - für das neu neu umgesetzte MVC-Konzept in Joomla 3 gab es aber äußerst wenig Dokumaterial. Schade!

Wie bereits erwähnt - Uberspace bietet Ruby und Rails-Hosting. Darum war für mich gleich klar wie ich mit meiner App-Idee weiter vorgehe. Momentan arbeite ich mich durch diverse Tutorials und Einsteigerbücher zu Ruby on Rails. Demnächst gibts dann mehr zu diesen Entwicklungen hier im Blog!
Aber jetzt zurück zu meiner Seite - die Hauptseite habe ich mit Processwire entwickelt. Die Einarbeitung in dieses äußerst schlanke CMS war schmerzfrei und in wenigen Tagen abgeschlossen.
Mein Blog läuft jetzt mit Wordpress. Das war die einfachste Lösung die mir eingefallen ist. Schnelle Installation und eine große Auswahl an vorgefertigten Templates und Modulen bestätigen diese Wahl. Toll ist auch dass es diverse Offline-Editoren mit Wordpress-Anbindung gibt die das Erstellen von Beiträgen noch komfortabler machen. Momentan probiere ich die kostenlose Version vom PixelPumper aus.

Sebiworld-History Wordpress Wordpress-Themes ProcessWire

Kommentar schreiben

Sebiworld

kreativ.
 Zum Projekt

Weitersagen!